All posts by dagmar wennmacher

Altstadtfest 2022 – Freundeskreis Castlebar im Kommunbrauhaus

Wir freuen uns, dass der Freundeskreis Höchstadt-Castlebar e.V. in diesem Jahr wieder beim Höchstadter Altstadtfest vom 26.08. – 28.08.2022 vertreten sein wird. Wie immer bieten wir am Samstag und Sonntag im Sitzungssaal im ersten Stock des Kommunbrauhaus aktuelle Informationsmaterialien von Tourism Ireland an, damit Sie sich für Ihren nächsten Irlandurlaub ein paar Inspirationen holen können.
Darüber hinaus gibt es auch wieder ein Irland Quiz, bei dem Sie Ihr Wissen zur Grünen Insel unter Beweis stellen können und Preise rund um das Thema Irland gewinnen können.
Und die kleinen Besucher können zum Malen bei uns vorbeischauen. Die schönsten Beiträge zu Irland werden wir mit Preisen würdigen. Es lohnt sich also beim irischen Städtepartnerschaftsverein vorbei zu schauen!

Jahreshauptversammlung am 29. April 2022

Liebe Mitglieder des Freundeskreis Höchstadt-Castlebar,
nach langer Corona Zwangspause gilt es nun einige Jahreshauptversammlungen nachzuholen, die wir an einem Abend hintereinander weg abhalten werden. Aber natürlich möchten wir Ihnen auch unser Programm für 2022 präsentieren.
Der Termin für die Jahreshauptversammlungen ist am Freitag, den 29. April 2022 um 19.30 Uhr im Aischblick. Alle Mitglieder laden wir hierzu herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen!

Jahreshauptversammlung für 2020
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch ein Mitglied des geschäftsführenden Vorstands
2. Verlesen des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2018
3. Bericht über die Vereinstätigkeit – Jahresrückblick 2019
4. Bericht des Kassiers mit Antrag auf Entlastung
5. Bericht der Kassenprüfung
6. Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers

Jahreshauptversammlung für 2021
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch ein Mitglied des geschäftsführenden Vorstands
2. Bericht über die Vereinstätigkeit – Jahresrückblick 2020
3. Bericht des Kassiers mit Antrag auf Entlastung
4. Bericht der Kassenprüfung
5. Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers

Jahreshauptversammlung für 2022
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch ein Mitglied des geschäftsführenden Vorstands
2. Bericht über die Vereinstätigkeit – Jahresrückblick 2021
3. Bericht des Kassiers mit Antrag auf Entlastung
4. Bericht der Kassenprüfung
5. Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers
6. Neuwahlen
7. Planungen 2022/2023
8. Wünsche und Anträge, Sonstiges

Mit Blick auf die Neuwahlen ist es vor allem wichtig, dass möglichst viele Mitglieder des Freundeskreises anwesend sind. Bitte nehmen Sie sich am Freitag, den 29. April 2022 die Zeit! Wir brauchen als Vorstand die Mithilfe von Ihnen, den Mitgliedern.
Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand

Friedensbaum : Sculpture of Peace for Höchstadt

Davitt College

Pictured at Davitt College ( L-R) Dr Martin Oberle, Mayor Gerald Brehm, Ian O’ Riordan (Student of German) , Sculptor Cathal Mc Carthy , German Teacher Ailish Mc Donagh , Owen Patten (Student of German), German Teacher Annette Newell , Principal of Davitt College Mr. Conor O’Reilly.

Mayor of Höchstadt Mr Gerald Brehm visits Davitt College accompanied by local Sculptor Cathal Mc Carthy:
There was great excitement in Castlebar  Friday April 1st  when the Mayor of Hochstadt, Mr Gerald Brehm and local Sculptor Cathal Mc Carthy were welcomed to Davitt College by Principal Mr Conor O’Reilly. During this visit, Sculptor Cathal Mc Carthy made an exciting presentation to Mayor Brehm outlining his ideas for his sculpture of Peace -a new sculpture created in collaboration with students from Davitt College and Realshcule Hochstadt, Bavaria. The sculpture is a celebration of the Freundschaft (Friendship) and Partnerschaft (Partnership) that has existed between Castlebar and Höchstadt twin towns since 24th September 2000.
Mayor Brehm who was in attendance with Dr Martin Oberle Environment Advisor for the Erlangen Hochstadt Region who met with German Teachers Annette Newall, Linda Monaghan and Ailish Mc Donagh as well as German language learners.
The idea for the sculpture is for German language students in Davitt College and English language students in Realschule Höchstadt to create short poems ( Elfchen) on the theme of Peace which will then be recorded by the artist and embedded  into a sound activated capsule in the sculpture located in Höchstadt Cultural Mile Park.
Castlebar town is twinned with Höchstadt an der Aisch in Bavaria, Germany.
Since September 2000 there have been several fruitful collaborations and exchanges between the two towns. Following submissions from Castlebar based artists, a deputation from Höchstadt selected Sculptor Cathal Mc Carthy and went to see some of the artists Public Artworks he has created Nationally. In December 2019 Mc Carthy travelled to Germany for a meeting with the Mayor Gerald Brehm and Council representative Dr Eberhard Ranger. There followed a meeting with Mayor Gerald Brehm, Dr Eberhard Ranger, Johanna Blum and Tanya Fischer, English teacher from Realschule Hochstadt.
The Höchstadt Council decided to commission the artist to create a contemporary artwork exploring the theme of “Peace” for their town park in collaboration with the young language learners of sister schools Realschule Höchstadt and Davitt College Castlebar.
The theme of Peace is a particularly important one for Europe. Now more than ever with the current crisis in the Ukraine, is the voice of young people writing and sharing their thoughts and ideas about Peace, an important and invaluable initiative. 2022 is also the European year of Youth. This sculpture would celebrate the twinning of Höchstadt and Castlebar and bring an important focus to the theme of Peace which is much needed in our world today. The completed sculpture will take pride of place in the’ Park of the Cultural Mile’ in Höchstadt. Student voices from Davitt College Castlebar and sister school Realschule Höchstadt would be heard in the park as people come close to the sound activated sculpture.
Davitt College German Department looks forward to being part of this collaborative project!

Höchstadter Delegation in Castlebar

Nach mehr als zwei Jahren konnte auch Bürgermeister Gerald Brehm endlich wieder die Partnerstadt Castlebar besuchen und einige wichtige Termine wahrnehmen.
Das Skulpturenprojekt von Davitt College und Realschule Höchstadt ist trotz Pandemie seit Dezember 2019 vom Castlebarer Künstler Cathal McCarthy sowie den Lehrkräften Maria Carey und Tanya Fisher-Lehmann vorangetrieben worden. Bürgermeister Brehm und seine Delegation konnten sich im Davitt College einen ersten Eindruck von der Arbeit an der Skulptur verschaffen und zeigten sich begeistert von der künstlerischen Umsetzung der Schülerarbeiten. Mit der Deutschlehrerin Ailish McDonagh wurde das weitere Vorgehen anschließend besprochen.
IMG-20220407-WA0000
IMG-20220407-WA0001
Sehr emotional wurde es anschließend auf dem Friedhof von Castlebar. In den vergangen Jahren mussten die Partnerstädte von zwei sehr engagierten Freunden der ersten Stunde auf irischer Seite Abschied nehmen. Der ehemalige Stadtrat und enger Freund von Gerald Brehm, Sean Bourke, verstarb im März 2019 und im Oktober 2021 die große alte Dame von Comhaltas, Cáit Heneghan. Eine besondere Reverenz erwies die Höchstadter Delegation der ehemaligen Vorsitzenden des irischen Kulturvereins. Sie hatte nicht nur mitgeholfen, dass die Höchstadter Irish Heartbeat Tänzerinnen vielfache deutsche Meister im irischen Tanz wurden, sondern sie hatte zur Beerdigung ihres guten Freundes Andreas Stark damals einen Kranz bestellt. Und sobald sie 2009 davon erfuhr, dass Gerald Brehm wegen eines Herzinfarkts im Krankenhaus lag, hatte die überzeugte Katholikin für seine Genesung eine Messe in der Wallfahrtskirche von Knock lesen lassen. Es war daher der Höchstadter Delegation eine Herzensangelegenheit ein Blumengesteck mit weiß-roten Rosen, den fränkischen Farben, auf Cáits Grab zu legen und ihr eine letzte Ehre zu erweisen. Würdevoll umrahmt wurde die Zeremonie von einigen Irish Tunes, vorgetragen von Sinead und Grainne Healy sowie einem Trompetensolo von Martin Oberle. Gearóidín Groonell, eine enge Freundin der Verstorbenen, und Astrid Mhongain, eine irische Sängerin, die mehrfach in Höchstadt aufgetreten ist, übergaben Bürgermeister Brehm einen Brief von Cáits Sohn Michael, in dem er seine tiefempfundene Dankbarkeit für diese besondere Auszeichnung seiner Mutter zum Ausdruck brachte. Die Castlebarer Stadträte Michael Kilcoyne und Blackie Gavin, der Chef der Stadtverwaltung John Condon sowie der ehemalige Chief Fire Officer Seamus Murphy ließen es sich ebenfalls nicht nehmen, der Würdigung der Verstorbenen beizuwohnen.

Am Abend im Pub „Johnny McHales“ klang der Tag in netter Runde aus. Seamus Murphy erklärte, dass dieses persönliche Städtepartnerschaftstreffen wirklich das Gefühl vermittelt, dass sich die Rückkehr zur Normalität so langsam wieder einstellt. „Es war großartig, die ganze Höchstadter Gruppe zu treffen und auf viele weitere Jahre herzlicher Verbundenheit von Iren und Deutschen anzustoßen!“

St. Patrick’s Day Parade in Castlebar

IMG-20220317-WA0015Die Solidarität mit der Ukraine war auch in der Partnerstadt Castlebar am St. Patrick’s Day deutlich sichtbar. Nach zwei Jahren Zwangspause konnten die Iren ihren Nationalfeiertag zwar endlich wieder so richtig feiern, doch der Wunsch nach Frieden für die Ukraine war den Iren an diesem Tag ein offensichtliches Anliegen. Strahlender Sonnenschein begleitete den Umzug in Castlebar.
IMG-20220317-WA0011IMG-20220317-WA0014

The Global Greening in Höchstadt

IMG-20220317-WA0021Am Donnerstag, den 17. März 2022 heißt es wieder
                                      Happy St. Patrick’s Day!
Um die Verbundenheit Frankens zu Irland zu präsentieren wird die Karpfenstatue “Fridolin” am Abend wieder in irisch-grüner Farbe erstrahlen. Damit demonstriert Höchstadt auch dieses Jahr die Partnerschaft mit Castlebar am irischen Nationalfeiertag und reiht sich in die weltweite Aktion von Tourism Ireland “The Global Greening” ein.
                              Lá fhéile Pádraig sona dhuit!

Tourism Ireland hat sich am 11. März an alle Teilnehmer von “The Global Greening” gewandt: Es ist eine unverrückbare Tatsache, dass die Aktualität der Ereignisse in Europa die Situation leider verändert hat. Auch wenn in Irland der Nationalfeiertag am 17. März begangen wird, sind die Gedanken in erster Linie bei den Menschen in der Ukraine.
Als Geste der irischen Solidarität und als Zeichen der Unterstützung werden die irischen Botschaften an diesem 17. März anstelle der üblichen grünen Farbe in blau und gelb leuchten, den Farben der ukrainischen Flagge. Entsprechend möchte Tourism Ireland auch alle seine Teilnehmer dazu einladen, diesem Beispiel (soweit technisch möglich) zu folgen und das weltweite „Greenings“ in diesem Jahr für diese Bekundung zu nutzen. Selbstverständlich können auch wie gewohnt „grüne“ Farben als Zeichen der Hoffnung in diesem Jahr die St. Patrick’s Day Nacht erhellen.

In Höchstadt standen am St. Patrick’s Day Abend die reguläre Straßenbeleuchtung sowie die Tankstelle Pate für gelb und blau.
IMG-20220317-WA0018

Reise nach Irland im Herbst 2022

Irland ist eine Reise wert! – Und dieses besondere Reiseerlebnis ist nun vollständig ausgebucht. Wir wünschen schon jetzt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine gute Reise!

Schon viermal haben Bernhard und Johanna Blum im Namen des Freundeskreises Castlebar Reisegruppen nach und durch Irland geführt. Und immer waren die Reiseteilnehmer begeistert. Der persönliche Kontakt – besonders in Castlebar – und die gut vorbereitete Reise sowie die Leitung wurden von den Teilnehmern stets gelobt. Auch „Wiederholungstäter“ waren schon dabei. Nun bietet der Freundeskreis zum letzten Mal eine Irlandrundreise im nächsten Herbst an. Von Dublin geht es nach Castlebar, weiter nach Killarney und wieder zurück nach Dublin. Die Guinness Brewery, Malahide Castle, die Klosterruinen von Clonmacnoise, Castlebar mit einem fränkischen Abend, zu dem auch der Deutsche Botschafter eingeladen ist, Achill Island, die Insel Heinrich Bölls, Westport mit dem Westport House, die Whiskey Destille Tullamore, der Ring of Kerry und ein Besuch Dingles, ein quirliges Städtchen in Kerry, und mehr stehen auf dem Programm.

Die Reise findet vom 7. bis 15. September 2022 statt. Eingeladen sind alle Irlandfreunde aus Höchstadt und Umgebung.

Der voraussichtliche Reisepreis beträgt (Übernachtung, Halbpension, Flug, Bus in Irland, alle Eintritte, Reiseleitung) im DZ ca. 1500€.

Anmeldung und Information bei Johanna Blum: johanna.e.blum@gmx.de

Irlandreise 2022

Cáit Heneghan – Wir müssen Abschied nehmen

Unicode
Bei der Gewerbeschau im Hebst 2005. Cáit Heneghan steht hinter Theresa Walsh-Zaby.

Am 25. Oktober verstarb Cáit Heneghan nach kurzer Krankheit. Sie war ein Urgestein der Partnerschaft zwischen Höchstadt und Castlebar und von Beginn an mit großem Engagement dabei. Als Vorsitzende des irischen Kulturvereins Comhaltas hat sie bei jedem Besuch einer Höchstadter Gruppe in Castlebar mit irischen Musikern, Sängern und Tänzern das Programm bereichert. Auch in Höchstadt waren die Künstler aus Castlebar unter ihrer Regie begeistert gefeierte Gäste. Nun müssen wir leider Abschied nehmen von dieser großartigen Lady.
DSC05630 (2)
Dagmar Wennmacher zusammen mit Cáit Heneghan an ihrem 85. Geburtstag im Juni 2017 in Westport.

Irlandreise im September 2021

Die Reisegruppe des Freundeskreis Höchstadt-Castlebar e.V. war auf der Grünen Insel unterwegs und hat u.a. ihren Aufenthalt in Castlebar sehr genossen.
Am Mayo Peace Park of Remembrance gab es eine bewegende Gedenkfeier. Und Ernie Sweeney hat den Gäste aus Franken mal wieder eine interessante und humorvolle Stadtführung durch Castlebar geboten.

German Commemoration Day
Hochstadt and Bavaria
Mayo 1

Members of the Mayo Branch of the ONE, Michael Feeney, Patrick Mitchell, Donal Buckley  attending   the German Commemoration Day at the Mayo Peace Park on Saturday the 11th of September 2021.
Mayo 2

Weitere Stationen der Reise, die in Dublin begann, waren die Whiskey Distillery in Tullamore und der Besuch der Klosteranlage Clonmacnoise. In Mayo standen ein Einkaufsbummel in
Westport mit Besuch des Westporthauses, eine Fahrt nach Achill Island mit Verpflegungspause im Beehive Coffee Shop in Keel und der Besuch des Deserted Village auf dem Programm. Der Weg an der Westküste entlang Richtung  Killarney führte die Reisegruppe durch den reizvollen Burren und zu den Bromore Cliffs. Im Südwesten Irlands darf eine Tour des Ring of Kerry nicht fehlen und so konnten die Reiseteilnehmer die besondere Schönheit dieser Landschaft ebenfalls genießen. Von Dingle aus trat die Reisegruppe die Rückreise nach Dublin an, hatte aber mit Inchstrand, Sleaheadtour sowie dem Besuch des Blasket Centers noch weitere interessante Stationen auf ihrem Programm.
Wegen Corona hatte die Reise, die ursprünglich Ende April 2019 hätte stattfinden sollen, zwei Mal verschoben werden müssen. Jetzt sind wir froh, dass die Reisegruppe nun doch endlich ihr Irlanderlebnis genießen konnte!